Referierende
  • Mami Mizutori
    Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für die Verringerung des Katastrophenrisikos und Vorsitzende des UN-Büros für Katastrophenvorsorge (UNDDR)
  • Armin Schuster
    Präsident
    Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
  • Dr. Bärbel Kofler
    Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe
  • Christian Reuter
    Generalsekretär
    Deutsches Rotes Kreuz e.V.
  • Dr. Irene Mihalic
    Innenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion
    Bündnis 90/Die Grünen
#FTKatV
zurück
Side Event
25.10. // 18:00

Side Event: Spontanhilfe – das neue Rückgrat in Katastrophenfällen?

Die Krisen der letzten beiden Jahre, die COVID-19-Pandemie und die Flutkatastrophe in Westdeutschland zeigten die Schlagkraft, aber auch die Notwendigkeit bei deren Bewältigung auf Spontanhelfende zurückgreifen zu können. Dabei spielen die Sozialen Medien eine wichtige Rolle bei der Rekrutierung, wie auch bei der Koordinierung. Was immer noch verbesserungswürdig ist, ist das Miteinander von staatlichen Gefahrenabwehr (Feuerwehren, Hilfsorganisationen, THW, Polizeien, Bundeswehr) mit den Spontanhelfenden.
In einer Podiumsdiskussion soll versucht werden, notwendige Schritte zu einer gesamtheitlichen Gefahrenabwehr aufzuzeigen, um letztendlich die Resilienz der deutschen Gesellschaft zu stärken.

Moderatorin:
Julia Zisgen, Gründungspräsidentin der DGSMTech e.V.
Teilnehmende:
Martha Wingen, Wissenschaftlerin an der RWTH Aachen University
Stefan Voßschmidt, Justiziar der DGSMTech e.V.
Andreas Karsten, Präsident der DGSMTech e.V.

:
Mit Unterstützung von:
Gefördert durch