Referiende
  • Mami Mizutori
    Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für die Verringerung des Katastrophenrisikos und Vorsitzende des UN-Büros für Katastrophenvorsorge (UNDDR)
  • Armin Schuster
    Präsident
    Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
  • Dr. Bärbel Kofler
    Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe
  • Christian Reuter
    Generalsekretär
    Deutsches Rotes Kreuz e.V.
  • Dr. Irene Mihalic
    Innenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion
    Bündnis 90/Die Grünen
#FTKatV
zurück
Workshop
25.10.2021 // 11:30

Perspektiven aus der Corona-Pandemie Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Resilienz GRÜNBUCH Spezial des Zukunftsforums Öffentliche Sicherheit

Lernen aus der Krise während der Krise: Das ist der Grundgedanke des GRÜNBUCHS Spezial "Perspektiven aus der Corona-Pandemie“. Das Zukunftsforum Öffentliche Sicherheit legt damit als erste Denkwerkstatt ein in sich geschlossenes Werk zu Krisenmanagement, Vorsorge, Digitalisierung, Kommunikation und gesellschaftlichen Implikationen vor. Ausgewählte Handlungsempfehlungen werden in diesem Workshop vorgestellt und mit den Teilnehmenden diskutiert.
Aus den Erfahrungen der noch laufenden Pandemie kann die Resilienz der Gesellschaft in Vorsorge, Schutz und Verhütung nachhaltig gestärkt werden. Das Zukunftsforum Öffentliche Sicherheit hat in fünf Themengruppen Akteure aus den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), Politik, Forschung und Wirtschaft zusammengebracht, um gute Ideen zur Stärkung des Bevölkerungsschutzes zu entwickeln. Ergebnis ist das GRÜNBUCH Spezial "Perspektiven aus der Corona-Pandemie“. Das Zukunftsforum Öffentliche Sicherheit (ZOES) legt damit als erste Denkwerkstatt ein in sich geschlossenes Werk zu Krisenmanagement, Vorsorge, Digitalisierung, Kommunikation und gesellschaftlichen Implikationen vor.
Die Vorschläge des ZOES sind zum Teil neu, zum Teil werden bereits diskutierte Lösungen verfeinert und in ihrer Bedeutung untermauert. Darüber wollen Mitautorinnen und -autoren des ZOES mit allen Akteuren in der Katastrophenvorsorge ins Gespräch kommen. Die Vorträge fokussieren auf Empfehlungen zu Managementstrukturen, Härtung und smartem Management von Engpassressourcen sowie psychologischen Effekten. Das ZOES wirkt in die Politik und wird die erörterten Vorschläge auch mit Blick auf die bevorstehende Regierungsbildung platzieren.
Albrecht Broemme
Vorstandsvorsitzender Zukunftsforum Öffentliche Sicherheit e.V. (ZOES)
Ehrenpräsident Technisches Hilfswerk (THW)
Schließen
Als Landesbranddirektor von Berlin (1992 bis 2006) und Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW, 2006 bis 2019) hat Albrecht Broemme über Jahrzehnte den Bevölkerungsschutz in Deutschland und internationale humanitäre Hilfe mitgestaltet und -verantwortet. Sein Engagement im Katastrophenschutz umfasst die International Search and Rescue Advisory Group der Vereinten Nationen (INSARAG, Regionalgruppe Afrika / Europa / Mittlerer Osten), Mitglied im Beirat für Katastrophenschutz, Brandschutz und Rettungswesen im Deutschen Städtetag, Ehrenmitglied Deutscher Feuerwehrverband (DFV), Präsident der Europäischen Feuerwehr-Akademie (EΦA) und Vorstandsmitglied Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb). Er war auch Sonderbeauftragter der Bundesregierung zur Umsetzung der Erklärung der Europäischen Union mit der Türkei zur Migration.
Prof. Dr. Peer Rechenbach
Vorsitzender des AK V der IMK i. R.
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Schließen
Als Abteilungsleiter in der Behörde für Inneres und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg hat Prof. Dr. Peer Rechenbach die Koordination aller Katastrophenschutzbehörden und Einheiten zur akuten Gefahrenabwehr mit der Abwehr diverser Großschadenereignisse verantwortet (Ölschäden, Bombenentschärfungen mit Evakuierungen, Sturmfluten und Hochwasser, Vogel- und Mexikogrippe, EHEC-Epidemie). Von 2010 bis 2012 war er Vorsitzender des Arbeitskreises V (Feuerwehr, Rettungsdienst, Bevölkerungs-, Katastrophen- und Zivilschutz sowie zivil-militärische Zusammenarbeit) der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder (IMK). Vor der Tätigkeit in der Behörde für Inneres oblag ihm als stellvertretender Leiter der Feuerwehr Hamburg mit dem integrierten Rettungsdienst die Verantwortung für verschiedene Aufgabenbereiche. Er war im Disaster Assessment and Coordination Team der Vereinten Nationen und als High Level Coordinator im Mechanismus der Europäischen Union zur Gefahrenabwehr in Großschadenfällen international tätig.
Prof. Dr. Peter Schmiedtchen
Berater für Sicherheits- und Notfallmanagement
Schließen
Prof. Dr. Peter Schmiedtchen ist seit seinem Eintritt in den Ruhestand 2021 als unabhängiger Berater für Sicherheits- und Notfallmanagement tätig. Zuvor hat er mehr als 30 Jahre für die Drägerwerk AG, zuletzt international als Head of Safety and Emergency Management, gearbeitet. Er ist Gründungsmitglied des Studienganges „Sicherheit und Gefahrenabwehr“, der gemeinsam von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Hochschule Magdeburg-Stendal und dem IBK Heyrothsberge angeboten wird, und hält seit 2003 Vorlesungen. 2015 wurde er zum Honorarprofessor für Gefahrenabwehr in diesem Studiengang berufen. Er ist Mitglied des Zukunftsforums Öffentliche Sicherheit und seit 45 Jahren aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr als Verbandsführer. Professor Schmiedtchen studierte Physik an der Staatlichen Universität Charkiw und promovierte 1990 mit dem Thema „Grundlagen und Möglichkeiten der Infrarotmesstechnik im Brandschutz“ an der Technischen Universität Dresden.
Christoph Stiller
Brandoberrat
Berliner Feuerwehr
Schließen
Christoph Stiller ist als Brandoberrat bei der Berliner Feuerwehr tätig und leitet den Bereich Technik. Bei komplexen Einsatzlagen wird er als operativer Einsatzleiter der Feuerwehr eingesetzt. In seine Zuständigkeit fällt auch die Beschaffung der Verbrauchsmaterialien für Einsätze der Feuerwehr. Im Rahmen der Coronavirus-Pandemie war er 2020 im Krisenstab der Berliner Feuerwehr eingesetzt.
Sabina Kaczmarek
Leiterin des Bereichs Forschungsprojekte
Berliner Feuerwehr
Schließen
Sabina Kaczmarek leitet bei der Berliner Feuerwehr den Bereich Forschung. Sie ist Mitglied in verschiedenen Gremien und Arbeitskreisen, die sich bundesweit mit Forschung im Feuerwehrwesen befassen, so auch in zwei Arbeitsgruppen des Zukunftsforums Öffentliche Sicherheit. Im Rahmen der Coronavirus-Pandemie war sie 2020 im Krisenstab der Berliner Feuerwehr eingesetzt.
Prof. Dr. Lars Gerhold
Leiter Forschungsforum Öffentliche Sicherheit (FOES)
Freie Universität Berlin
Schließen
Prof. Dr. Lars Gerhold ist Universitätsprofessor für Interdisziplinäre Sicherheitsforschung an der Freien Universität Berlin, PI am Einstein Center Digital Future, Sprecher des Dahlem Center Interdisciplinary Privacy and Security Research, Projektleiter des Forschungsforums Öffentliche Sicherheit (FOES) und des Zukunftslabors Sicherheit sowie Beiratsmitglied des Zukunftsforums Öffentliche Sicherheit (ZOES). Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Risikowahrnehmung, Bevölkerungsverhalten, Soziotechnische Systeme, Security Foresight, Technikfolgenabschätzung & Gesellschaftlicher Wandel. Im Internet: www.sicherheit-forschung.de
:
Mit Unterstützung von:
Gefördert durch