Programm

Freuen Sie sich auf ein reichhaltiges und interaktives Programm mit Podiumsdiskussionen, Workshops und Vorträgen von nationalen und internationalen Fachleuten und Praktizierenden aus dem Bereich der Katastrophenvorsorge.

Erkunden Sie gerne unser diesjähriges Programm, indem Sie zwischen den beiden Veranstaltungstagen wählen und auf die einzelnen Programmpunkte klicken, um mehr zu erfahren.

Derzeit befinden wir uns noch im Prozess der sorgfältigen Auswahl weiterer Details und Beiträge. Die Agenda wird von uns daher ständig aktualisiert, und wir ermutigen Sie, regelmäßig vorbeizuschauen, um sich über Neuigkeiten zu informieren.


Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Geduld und freuen uns darauf, Sie bei der Fachtagung Katastrophenvorsorge 2024 begrüßen zu dürfen! 

Registrierung und Netzwerken bei Kaffee und Snacks

Präsenz

Eröffnung der Fachtagung Katastrophenvorsorge

Hybrid
Das Deutsche Rote Kreuz und das Auswärtige Amt werden die Fachtagung Katastrophenvorsorge 2024 eröffnen. 

Christof Johnen

Deutsches Rotes Kreuz

Bereichsleiter Internationale Zusammenarbeit

Dr. Peter Reuss

Auswärtiges Amt

Referatsleiter für Grundsatzfragen humanitärer Hilfe, internationalen Katastrophenschutz und humanitäres Minenräumen

Stories aus der Praxis

Hybrid
National und international agierende Praktiker und Praktikerinnen werden in kurzen Beiträgen aus ihrem Arbeitsfeld berichten. 

Umsetzung der deutschen Resilienzstrategie: Wie geht es voran?

Hybrid
Welche Fortschritte wurden seit der Fachtagung Katastrophenvorsorge 2022 in der Umsetzung der deutschen Resilienzstrategie erzielt? Wie läuft die Weiterentwicklung der Nationalen Plattform zur Stärkung der Resilienz gegenüber Katastrophen? Und was ist geplant? Auf diese und weitere Fragen wird der Vortrag Antworten geben.

Referierende:
Nina Köksalan, Leiterin der Nationalen Kontaktstelle für die deutsche Resilienzstrategie und das Sendai Rahmenwerk

Übergang

Präsenz

Parallele Sessions / Workshops

Mittagspause

Präsenz

Spitze gegen Hitze

Hybrid
Hitzewellen stellen eine wachsende Bedrohung für die menschliche Gesundheit dar - insbesondere in Städten. Dieses Szenariospiel bietet den Teilnehmenden eine interaktive Möglichkeit, in die Rolle einer Rotkreuzgeschäftsführerin zu schlüpfen und ihren Verband auf eine prognostizierte Hitzewelle vorzubereiten.
+ Mehr

Panel: Bevölkerungsschutz am Limit? Bestandsaufnahme zum Katastrophen- und Krisenmanagement

Hybrid
Das Panel setzt an der Praxis der Katastrophenvorsorge auf kommunaler Ebene an. Auf dieser Ebene werden die verschiedenen Sektoren und Akteure sowie die wachsenden Herausforderungen und die Perspektive vulnerabler Gruppen im Bevölkerungsschutz beleuchtet. Eine zentrale Frage ist, ob einzelne Aspekte oder Sektoren als Teil des Bevölkerungsschutzes bereits derart unter Druck stehen, dass sie als fragil – oder am Limit – einzustufen sind.
+ Mehr

Thomas Prinzler

Moderation

Leon Eckert

Deutscher Bundestag

Abgeordneter für Bündnis 90/Die Grünen

Marlis Cremer

StädteRegion Aachen

ehem. stv. Dezernentin

Prof. Dr. Martin Voss

Institut für Geographische Wissenschaften

Professur für Krisen- und Katastrophenforschung, Leiter der Krisen- und Katastrophenforschungsstelle

Frank Jörres

Deutsches Rotes Kreuz

Beauftragter für den Katastrophenschutz/Mitglied des Vorstandes (Ehrenamt) im DRK-Kreisverband Prignitz

Einführung in die Workshops

Hybrid

Kaffee und Snacks

Präsenz

Parallele Sessions / Workshops

Tagesabschluss

Hybrid

Empfang und Netzwerken

Präsenz

Begrüßung

Hybrid

Stories aus der Praxis

Präsenz

Panel: Navigating fragility, conflict, and violence: multi-hazard disaster risk reduction to serve people in armed conflict

Hybrid
Das Panel wird erörtern und aufzeigen, warum es notwendig ist, zu verstehen, wie die Verbindung zwischen Klimarisiken und Konflikten die Anfälligkeit der Menschen erhöht und wie und welche Maßnahmen zur Verringerung des Katastrophenrisikos eingesetzt werden können, um die Auswirkungen von Klimarisiken und Konflikten zu minimieren. Die ethische Komponente und die Auswirkung on Medienberichten über Klima- und Konfliktrisiken werden ebenfalls ein Thema des Panels sein. 
+ Mehr

Catalina Jaime (Moderation)

Red Cross Red Crescent Climate Centre

Head of Climate and Conflict

Dr. Abdullah Fahimi

Zentrum für Klima und Außenpolitik der DGAP

Research Fellow

Niels Holm-Nielsen

Global Facility for Disaster Reduction and Recovery

Head of GFDRR

Prof. Stefan Rahmstorf

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Universität Potsdam

Abteilungsleiter Erdsystemanalyse, Professur Physik der Ozeane

Einführung in die Workshops

Hybrid

Kaffee und Snacks

Präsenz

Parallele Sessions / Workshops

Mittagspause

Präsenz

Parallele Sessions / Workshops

Virtuelles Abschlusspanel: Kurz- und langfristige Bedarfe und Ambitionen im nationalen Bevölkerungsschutz und der internationalen Katastrophenvorsorge

Hybrid
In einem von Wissenschaftsjournalist Thomas Prinzler moderierten Onlinepanel werden vier hochrangige Vertreter und Vertreterinnen des Auswärtigen Amtes (AA), des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI), des Kompetenzzentrums der Bundeswehr (Terr. FüKO) und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die Herausforderungen und Bedarfe der Zukunft des nationalen Bevölkerungsschutzes und der internationalen Katastrophenvorsorge benennen und ein pointiertes Statement zu den Ambitionen ihres jeweiligen Arbeitsbereiches abgeben.

Dr. Elke Löbel

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Beauftragte für Flüchtlingspolitik und Leiterin der Unterabteilung Flucht und Migration, Krisenprävention und Krisenbewältigung

Susanne Fries-Gaier

Auswärtiges Amt

Beauftragte für Humanitäre Hilfe

Oberst i.G. Armin Schaus

Kompetenzzentrum der Bundeswehr für die Fachaufgabe Zivil-Militärische Zusammenarbeit

Kommandeur

Dr. Christoph Hübner

Bundesministerium des Innern und für Heimat

Stellvertretender Leiter der Abteilung Krisenmanagement

Abschluss der Fachtagung Katastrophenvorsorge

Hybrid

Netzwerken mit Kaffee und Kuchen

Präsenz